SharePoint ist unübersichtlich, überladen und überfordert den einfachen User mit seinen Möglichkeiten? Wer hat das nicht schon mal so oder ähnlich gehört. Nicht mit uns, denn unser Ziel ist es, dass unsere Kunden und User SharePoint lieben!

Hier mal ein tolles Beispiel, dass es auch anders gehen kann. Gemeinsam mit unserem Kunden der ÖBB-BCC haben wir eine Innovationslandkarte erarbeitet, die nicht nur übersichtlich und frei von allem überflüssigen Schnickschnack ist, sondern auch alle gewohnten SharePoint Funktionen dennoch mitliefert. Es zeigt, so kann es auch sein. Und hübsch anzusehen ist sie auch noch. 🙂

Es freut uns daher doppelt, dass diese Entwicklung es sogar in die ÖBB Mitarbeiterzeitschrift geschafft hat. Wir fühlen uns ein bisschen geadelt. 😉  Hier der Artikel im Detail:

Eine Landkarte für alle unsere Innovationen

Sinnvoller Überblick. SoftwarespezialistInnen des BCC entwickelten benutzerfreundliche Innovationslandkarte für bessere Abstimmung im Konzern.

Eine Fülle an Innovationen wird bei den ÖBB Jahr um Jahr ins Leben gerufen und verwirklicht. So viele, dass es manchmal schwierig ist, den Überblick zu behalten. Mit der neuen ÖBB Innovationslandkarte im Intranet ist genau das aber jetzt möglich. Das fördert den Austausch zwischen den handelnden AkteurInnen, und so können Initiativen besser aufeinander abgestimmt werden. Sinnvollerweise ist die Innovationslandkarte mit den Zielen der Konzernstrategie, aktuellen Trends und Herausforderungen für das gesamte Unternehmen verknüpft.

Kein leichtes Unterfangen, das alles technisch unter einen Hut zu bringen. Die ersten Planungen gemeinsam mit der Holding fanden bereits im Dezember 2016 statt. Eine Agentur lieferte das Web-Design, die technische Umsetzung kam aber ausschließlich von BCC Plattformen und dauerte etwa ein Jahr.

Jetzt präsentiert sich die Innovationslandkarte äußerst benutzerfreundlich. Auf der Startseite sorgen zehn Innovationsfelder für rasche Orientierung.

Hier noch paar Eckdaten zu unserer Umsetzung:

  • responsive Design der interaktiven Landkarte
  • Datenhaltung und -wartung für Redakteure über Standard-SharePoint-Boardmitteln
  • visuelle Aufbereitung der Daten für Enduser
  • Feedback-Funktionalitäten Innovationsfelder, Trends, Innovationsservices
  • Navigation zu den Initiativen über unterschiedliche Zugänge, z. B.: grafische Navigation, Filterung über Innovationsfelder, Trends, Innovationsservices etc.