Release-Notes O2S v.3.6.23

-) Groups-Navigation wird jetzt genauso wie im SharePoint dargestellt (Quick-Launch)

-) bei Nicht-SharePoint-Links (egal ob beim Hinzufügen oder in der Navigation) werden jetzt keine Authentications mehr durchgeführt und der Login-Dialog nicht mehr dargestellt
-) es wird jetzt eine korrekte Fehlermeldung angezeigt, wenn der Benutzer keine Rechte hat, ein Dokument in eine Bibliothek hochzuladen
-) Browser-Based Authentication wurde komplett überarbeitet und optimiert
-) "Groups" und "Followed Sites" wurden generell zusammengefasst unter "Followed" und das Erweitern der Seiten funktioniert

Bug-Fix:

-) Outlook-Absturz, wenn ein Link im O2S mittels "Im neuen Fenster öffnen" geöffnet wurde (wenn noch kein IE geöffnet war)  und dann der IE geschlossen wurde, kam es vor, dass Outlook abstürzte. Interner Microsoft Fehler (Memory-Shareing) wurde behoben und eine Lösung gefunden
-) Outlook war nicht responsive, wenn Browser-Based Authentication verwendet wurde - gelöst

 


O2S 3.6.18 - 3.6.22 - Release Notes

  • Preview wird nicht mehr in Forms/Preview gespeichert sondern direkt beim Element (Mailbibliotheken müssen neu angelegt werden).
  • SBS.O2S.SharePointExplorer.EmailFieldMappings wurde angepasst und es werden jetzt nur mehr gewisse Felder in der Standard-Ansicht bzw. Display-Form angezeigt.
  • Werte in Konfigurationsfiles: use_browser_authentication_whenever_is_possible ist standardmäßig auf „True“ gesetzt und resolve_sharxx_navigation auf „False“.
  • Bug-Fix für Cursor beim Resizing von Spalten und auch des generellen Listen-Fensters.

  • In der E-Mail-Vorschau werden jetzt auch alle Header-Informationen der E-Mail wie Sender, Empfänger, Sendedatum, Anlagen etc. angezeigt.
  • Beim Hochladen von 80+ Mails kam es teilweise zum Outlook-Crash bzw. wurden teilweise Previews falsch abgelegt. Die Preview-Generierung wurde komplett überarbeitet und statt dem Outlook-Inspektor wurde auf das Objektmodell von Outlook gewechselt. Zusätzlich wurde noch die HTML-Generierung optimiert.
  • Aufrufe von Listen/Navigation wurde optimiert, indem das Meta-Info Feld ausgeklammert wurde bzw. wird nur die ID geladen. Dadurch wird der Response bei großen Listen mit vielen Feldern von 400kb auf 200kb verringert.
  • CAML-Queries (bei Upload, Mail-Preview etc …) wurden weiter optimiert und unnötige Felder ausgeklammert.

  • ​Bei großen Listen in O365 werden Ordner nicht geladen (auch in direkter SharePoint Strukturansicht nicht!). Es wurde ein Workaround über Listen-Ansicht implementiert (max. 200 Ordner auf gleicher Ebene inkl. Listenelemente).

  • Im O365-OneDrive werden jetzt die „Recent Documents“ angezeigt.
  • Funktionalität eingeschränkt wie direkt im Web (nur Anzeige und Öffnen).
  • Aktuell keine Mehrsprachigkeit.
  • Bugfix: In einigen Fällen wurden keine Bilder bei der E-Mail-Vorschau angezeigt​.
  • Wenn eine Liste im Bearbeiten-Status offen war, wurde in der Navigation nur der Menüpunkt „Öffnen“ angezeigt. Jetzt werden immer beide Menüpunkte „Öffnen“ und „Öffnen in neuem Fenster“ angezeigt, damit der Benutzer nicht verwirrt ist.

  • Bugfix: Wenn Outlook in deutscher Sprache eingestellt war, wurden teilweise die Bilder in der E-Mail-Vorschau nicht richtig erstellt.
  • Code-Clean-Up für offiziellen Release


O2S 3.6.X - Start Release Notes

Neue Lösung für Mailbibliotheken

Die Mailinformationen werden jetzt direkt am Client über Outlook ausgelesen. Per Konfigurationsfile kann eingestellt werden, welche Felder von Outlook nach SharePoint gemappt werden. Für Detailinfos siehe O2S-Benutzerhandbuch.


Mailbibliotheken erweitern

Direkt aus O2S kann jetzt eine Dokumentenbibliothek zu einer Mailbibliothek erweitert werden. Dabei werden alle Felder, die in der Konfigurationsdatei mit Generate=“True“ definiert sind, automatisch angelegt. Für Detailinfos siehe O2S-Benutzerhandbuch.


Mail-Vorschau

Beim Hochladen einer E-Mail wird jetzt eine Vorschau zu dieser E-Mail generiert und in den versteckten Ordner Forms\Preview abgelegt und referenziert.


Nur mehr ein Installer

Vor 3.6 gab es zwei Installer, „SharePoint Explorer“ und „Office 2 SharePoint“, die hintereinander installiert wurden. Dies wurde jetzt in einen Installer zusammengeführt. Vorsicht: Es kann bei Versionen kleiner als 3.6 auf 3.6 kein automatisches Update gemacht werden.


Neue Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche (Navigation und Listen) wurde weitgehend auf die neue Benutzeroberfläche von Office 365 angepasst.


Performanceverbesserung beim Laden von Unterordnern

Aufgrund des Schwellenwertes in O365 konnten teilweise große Dokumentenbibliotheken nicht geladen werden. Das Laden der Ordner wurde von CAML-Query auf CSOM umgestellt.


Webbrowser Implementierung komplett überarbeitet

Bisher wurden Content-Bereiche, wie die Formulare Neu/Editieren einfach „ausgeschnitten“. Dadurch ergaben sich aber einige Probleme bei Updates von O365 bzw. Custom Masterpage Anpassungen sowie eine mäßige Performance (weil z.B.: im O365-Bereich alle Notifications von Exchange geladen wurden). Dies wurde komplett überarbeitet und es wird nun nur mehr mit dem IsDlg Parameter von SharePoint gearbeitet.

Resultat: Performance-Steigerung, richtige IE-Settings Verwendung, keine JavaScript Fehlermeldungen mehr  etc.


Performanceverbesserung beim Laden von Listen

Die Ladezeit von Listen wurde dramatisch verbessert, in dem die Icons am Client nun gecached werden.


Anzeigen von Listen mit beschränkten Lesezugriff in O2S Navigation

Listen mit beschränktem Lesezugriff werden jetzt auch in der O2S-Navigation angezeigt. Hinweis: Wenn dadurch mehr Listen angezeigt werden, als evtl. vermutet, hängt dies mit der Vererbung des beschränkten Lesezugriffs auf Listen, bei denen die Vererbung noch nicht aufgebrochen ist, zusammen.


Hochladen einer E-Mail

Beim Hochladen einer E-Mail in eine normale Liste wird jetzt der Titel des Elements automatisch mit dem Betreff der E-Mail befüllt.


Links bei Listenelementen

Links wie z.B. Anlagen bei Listenelementen werden jetzt richtig interpretiert und geöffnet.


Gruppierte Ansichten

Wenn ​eine gruppierte Ansicht aufgeklappt wurde, wird nach dem Anlegen/Bearbeiten eines Elements und dem Neuladen der Ansicht, diese genauso wieder aufgeklappt.


Namensvorschläge für Navigationspunkte

Wenn ein Navigationspunkt in eine eigene Navigationsgruppe gespeichert wird, wird als Text des Navigationspunkts inkl. dem Webnamen (bei Ordnern der Webname + Listenname) vorgeschlagen. Z.B. Ordner xy in der Liste Dokumente im Web ProjektX wird beim Speichern unter der Titel wie folgt vorgeschlagen: Ordner xy – ProjektX – Dokumente.


Bug-Fixes

  • Das Problem, dass in den 3.5.x Versionen die Aufgabenansicht in Outlook teilweise nicht richtig angezeigt wurde, wurde behoben.
  • Das Problem, dass Icons in Listenansichten (z.B. Dateisymbole) bei hoher Auflösung teilweise nicht richtig angezeigt wurden, wurde behoben.
  • Fehlende Übersetzungen wurden ergänzt​.